Sonntag, 10. Mai 2015

Die Weinbergschnecke - ein gern gesehener Gast in meinem Garten

 Wir haben Mai und der Flieder steht wieder in voller Blüte!
Ein gern gesehener Gast in meinem Garten ist die Weinbergschnecke! In Deutschland ist sie nach der Bundesartenschutzverordnung "besonders geschützt".
Schnecken sind heute gemeinhin nur als Gartenschädlinge und als Ziel für Giftattacken bekannt. Es wissen jedoch nur wenige, dass es Schnecken gibt, die keine Pflanzen fressen, oder, wie die Weinbergschnecke, keine Gartenschädlinge sind, auch wenn sie, wie ihr Name sagt, manchmal in Kulturanlagen (Weinbergen) vorkommen.
Weinbergschnecken besitzen Tausende von Zähnen, haben aber nur einen Fuß, mit dem sie dafür aber auch in Rückenlage und selbst über die schärfsten Messerklingen kriechen können?
Die Lebensdauer beträgt ca. 8 Jahre. Natürliche Feinde sind Insekten - besonders Ameisen, Spinnen, Greifvögel und kleinere Säugetiere. Auf dem Bild ein leeres Haus - auch das hat noch einen Platz in meinem Garten.
Wollt ihr noch ein paar bewegte Bilder sehen - schaut mein Video an!
Viel Spaß damit wünsche ich Euch ...


Bis bald - Euer Julchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen