Mittwoch, 7. Oktober 2015

Herbstzeit - Schwammerlzeit

Nun ist der Herbst da und in den Wäldern sprießen langsam die Schwammerl! Nach dem diesjährigen heißen Sommer findet man momentan noch wenig - aber bei genauerem Hinsehen wird man doch fündig.
Wie zum Beispiel dieser - frisch gewachsene - meines Wissens ein Schopftintling und ausgezeichneter Speisepilz!
Dieser Porling wächst an Laubhölzern - meist an abgestorbenen Baumstämmen - wurde früher als echter Zunder zum Feuermachen verwendet - daher sein Name "Echter Zunderschwamm"!
Fliegenpilze - sie gelten als "Glücksbringer" - gehören aber nicht in den Pilzkorb - neben dem Hufeisen und dem vierblättrigen Kleeblatt zählt der Fliegenpilz zu den beliebtesten Glückssymbolen.
Jedes Jahr im Herbst wenn die Tage kühler werden verlieren die Laubbäume ihre Blätter. Die herabgefallenen Blätter werden am Boden von Würmern und Schnecken, Ameisen, Spinnen und Käfern gefressen. Ihr Kot düngt den Boden und bringt wichtige Nährstoffe und Mineralien wieder zurück. Pilze und Bakterien helfen dabei. Deshalb nur die Schwammerl sammeln die man kennt - die anderen unberührt stehen lassen.
Viel Spaß mit meinem Video - Herbstzeit - Schwammerlzeit
Bis bald - Euer Julchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen