Mittwoch, 16. Dezember 2015

Niederbayern hautnah - Hilgartsberger Burgweihnacht

Wie jedes Jahr - ein Besuch bei der Hilgartsberger Burgweihnacht ist ein "Muss"! Für 2 Euro Wegezoll wird einem schon etwas geboten -  
viele Stände mit vielseitigen Angeboten u.a. Schnitzarbeiten, Geräuchertes, Weihnachtsschmuck, Holzspielwaren oder wie hier selbstgemachte Marmelade  in einer stimmungsvollen Umgebung erwartet einen.
Die Burg - wahrscheinlich im 12. Jahrhundert erbaut - könnte viel erzählen - Raubrittertum berüchtigt waren die Hilkersberger und die Puchberger, sie trieben Schiffsraub auf der Donau -  1742 restlose Vernichtung im Österreichischen Erbfolgekrieg wahrscheinlich durch Freiherrn von der Trenck. Seit 1995 im Besitz des Marktes Hofkirchen. Der Burgförderverein führt alljährlich Burgfestspiele, Walpurgisnacht und unter anderem auch die Burgweihnacht durch.
Da erlebt man ein besonderes Spektakel - die Passauer Höllengeister - Perchten - trotz des schaurigen Aussehens sind Perchten Glücks- und Segensbringer. Sie sollen Haus und Hof im kommenden Jahr vor Unglück bewahren, böse Geister vertreiben und Fruchtbarkeit bringen.
Das Auftreten der Perchten ist an die Winterzeit gebunden und findet hauptsächlich zur Wintersonnenwende statt. Sie ist die längste Nacht, aber gleichzeitig ist es auch die Geburt des neuen Lichtes. In der heutigen Zeit findet man dieses schaurige Treiben überwiegend im Alpenraum und im Bayerischen Wald
Am 5. Januar ist dann alles vorbei - da die letzte Raunacht. Aber nur für ein Jahr, dann kommen sie wieder, die schaurigen, wilden Gesellen......!Der Percht ist eine mythische Gestalt und das Wort „Percht“ bedeutet gleichzeitig zottelig, bärig wie auch schön und glänzend. Und so gibt es Schiach- und Schönperchten. Er verkörpert die unbändige Kraft und Bedrohung der Natur. Seine Aufgabe: er muss verdammte Seelen einfangen und der gerechten Strafe zuführen. Traditioneller Weise treibt er sein Unwesen in den Raunächten (21., 24. und 31.12., 5.1.) am Ende des Winters - aber in Hilgartsberg tauchen sie am 3. Adventssonntag auf ....!
Mit einem heißen Glühwein oder Punch - sowie einer Bratwurstsemmel lässt sich das am Besten genießen ... denn die "Wolfsauslasser" sind schon auf dem Weg - schaut Euch mein Video an - da bekommt Ihr einen Eindruck von diesen spektakulären Auftritten und ... vielleicht seit Ihr nächstes Jahr mit dabei ....  !
Ich hoffe,  es hat Euch gefallen - wünsche Euch allen frohe Weihnachten
bis bald Euer Julchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen